AUS UND VORBEI

Werder hat gestern in der Champions League bei Tottenham Hotspur klar verloren. Und das war, wenn man ehrlich ist, auch nicht anders zu erwarten gewesen. Damit ist es in der Champions League vorbei – und mit der Europa-League auch.

Bremen war mit einer Notelf in London angetreten – und hatte keine Chance. Teilweise wurde die Mannschaft sogar vorgeführt. Das erste Gegentor gab es bereits nach sechs Minuten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Tottenham dann auf 0:2. Angreifer Peter Crouch erzielte dann in der 79. Minute noch das 0:3 und aus die Maus für Werder.

Die Leistung und das Ergebnis passen ins Bild der letzten Wochen. Die Abwehr ist teilweise nicht existent und nach vorne gelingt wenig bis nichts. Das wird jetzt wirklich beängstigend wie ich finde. Null Tore aber 15 Gegentreffer ist die Bilanz von Werder Bremen aus den vergangenen fünf Spielen. Die Mannschaft muss jetzt alles daran setzen, die restlichen Spiele der Hinrunde in der Bundesliga einigermaßen vernünftig über die Bühne zu bringen und sich dann für die Rückrunde neu aufstellen und motivieren.

  • Verfasser: Stephen
  • Geschrieben am: 25 November, 2010
  • Veröffentlicht unter Allgemein

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit \"*\" markiert