Auftaktsieg

Zuletzt konnte Werder die Saison 06/07 mit einem Sieg beginnen. Und nach dem mehr als mauen Auftritt in Heidenheim war die Befürchtung bei Vielen groß, dass es auch gegen Lautern wieder einen Tiefschlag geben würde. Zum Glück gab es unter der Woche noch zwei gute Neuigkeiten: zum einen der Sieg gegen Everton im Testspiel am Dienstag, der zwar gegen einen schwachen Gegner zustande kam, aber immerhin zeigte, dass da doch noch Leben in der Mannschaft ist. Zum anderen konnte unter der Woche die Verpflichtung von Aleksander Ignjovski bekanntgegeben werden. Iggy, wir er ab jetzt heißen soll, ist sicherlich nicht der Messias, doch mit seinem Warten auf die Verpflichtung und die Tatsache, dass er sich u.a. im Worum angemeldet hatte, um sich für den Support der Fans zu bedanken, hat ihn zumindest zu einem Fanliebling werden lassen.

Gestern hatten Andreas und ich endlich mal die Möglichkeit, wieder live im Stadion zu sein und das neue Wohnzimmer in Augenschein zu nehmen. Mir gefällts. Vorher noch mit @KatarinaWerderf und Tobias sowie Piet von fishirt getroffen und gefachsimpelt. Schön, dass man jetzt die Leute auch mal persönlich gesehen hat. Beim Spiel stellte sich dann heraus, dass man wieder zwei hirntote Idioten genau hinter sich hatte. Jede Ecke und jeden Freistoß mit einem „Jetzt klingelt’s“ zu kommentieren ist das eine, aber dann Sukuta-Pasu von Lautern als Bimbo zu titulieren und ihn nach Lampedusa schicken zu wollen, ist einfach nur widerlich. Ja, auch in Bremen ist man vor solchen hirntoten Verlierern.

Die Aufstellung sorgte vor dem Spiel für einigermaßen Verwunderung, kein Arno, kein Wagner, kein Wesley und auch kein Ekici. Doch im Nachhinein hat Schaaf alles richtig gemacht, denn wer gewinnt, hat recht. Im Spiel selbst war Bremen vor allem in der Anfangsphase dominant und kam zu einigen Gelegenheiten, die aber nicht genutzt wurden. Im Laufe der Zeit aber blieb im Spiel nach vorne vor allem viel Sand im Getriebe. Nach der Pause hatten die Lauterer ihre stärkste Phase, Ilicevic konnte den Ball aber glücklicherweise nur an die Latte lenken. Am Ende bleib es Rosi vorbehalten, mit einem Abstauber und einem Kopfball den 2:0-Sieg herzustellen. Ja, es war nicht alles super gestern und da ist auch vor allem offensiv noch viel Luft nach oben. Doch gerade auch in der Defensive fand ich das schon sehr gut.

Auf drei Spieler möchte ich noch genauer eingehen. Sokratis scheint ein richtig guter Transfer zu sein. Wie Tobias vor dem Spiel schon anmerkte, sieht man seine gute taktische Ausbildung und obwohl er als rechter Verteidiger ranmusste, konnte er viel Druck nach vorne entwickeln (mehr als Fritz zuletzt). Dann fand ich Hunt gestern auch stark verbessert. Er hatte einige gute Aktionen, bereitete unter anderem Thys dicke Chance am Anfang und zudem Rosis 100%-ige kurz vor dem Spielende vor. Hat zwar auch nichts an der Tatsache geändert, dass er wie immer bepöbelt und kritisiert wurde, aber für eine nicht unerhebliche Zahl an Leuten ist er halt ein rotes Tuch. Zum Schluß noch ein paar Worte zu Marin. Wieder hat man gemerkt, dass er in vielen Situationen keine guten Entscheidungen trifft. Für mich ist er derzeit der erste Streichkandidat, um für Ekici in der Startelf Platz zu machen.

Der Start ist gelungen und Leverkusen hat heute auch nicht gerade Bäume ausgerissen beim Start gegen Mainz. Da sollte also am nächsten Samstag durchaus was gehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit \"*\" markiert