Tag Archives: Kommentatoren

Denn sie wissen, was sie tun

Neben dem Fußball habe ich noch zwei weitere sportliche Leidenschaften: Handball und Basketball. Vor einigen Tagen ist in Litauen die Basketball-EM zu ende gegangen. Die deutsche Mannschaft musste hierbei leider in der Zwischenrunde die Segel streichen. Die beiden NBA-Stars Nowitzki und Kaman waren nicht genug, um gegen Teams wie die beiden Finalisten Spanien und Frankreich oder Gastgeber Litauen zu bestehen. Doch darum soll es hier gar nicht en detail gehen.

Eigentlich soll es hier um die beiden Kommentatoren der EM gehen. Das waren Frank Buschmann und Stephan Baeck und im Laufe des Turniers habe ich mir immer mehr gewünscht, dass man solch qualifizierte Kommentatoren auch im Fußball mal vors Mikro setzt. Frank Buschmann übernimmt in dem Duo den Part des emotional mitgehenden „Fans“, der gerade bei Spielen der Deutschen keinerlei Hehl daraus macht, wie sehr er mitfiebert und schon mal den einen oder anderen „WAHNSINNS-DREIER“ frenetisch bejubelt. Mit dieser Art macht er sich nicht nur Freunde und ich muss gestehen, dass er auch mir durchaus das eine oder andere Mal auf den Zeiger geht. Aber immerhin geht er mit und kann aber auch durchaus mit Fachwissen glänzen.

Stephan Baeck war mehr der Mann fürs Fachliche, der immer wieder das Spiel analysiert und seine Einschätzung zu Taktik und Spielzügen abgab. Als ehemaliger Nationalspieler und Bundesliga-Trainer machte er auch auf Feinheiten aufmerksam, die einem so vielleicht gar nicht aufgefallen sind oder hat Entscheidungen der Trainer aus seinen Augen erläutert. Und diese Kombination aus heißem Herzen und kühlem Verstand (um mal ein bisschen pathetische zu werden) war genau richtig. Vor allem ist Baeck auch mal in die Tiefe gegangen, nicht so wie manch Möchtegern-Experte beim Fußball, die immer nur die gleichen Standardphrasen wiederholen und sich im Zweifel stundenlang über das Thema „Braucht der moderne Fußball noch einen Leader auf dem Platz?“ auskotzen können. Jaja, ich weiß, Basketball ist ein Nischensport und wer das guckt, wird sicherlich auch ein bisschen Ahnung davon haben. Nicht so wie wahrscheinlich die Masse der Fußballgucker, die sich herzlich wenig für den Unterschied zwischen Ball- und Raumverteidigung interessieren. Man muss ja schon fast dankbar sein, wenn Klopp bei RTL den WM-Hampelmann gibt und wenigstens ein bißchen mehr zu erzählen hat als die Farbe der Schuhe.